11.08. – 17.08.2010: Schweden

„Ach, Schweden ist das schönste Land der Welt Dort, wo am Strand die Palmen stehen […]“ (Die Ärzte „Jag älskar Sverige“)

Mein heißersehnter Besuch in Schweden fing leider weniger vielversprechend an. Nachdem noch so viel zu organisieren war, war ich erst Dienstag spät abend irgendwann fertig, und wollte aber unbedingt noch Gilmore Girls gucken! Wir entschieden uns, das wir den Chilton-Abschluß von Rory gucken würden (letzte Folge der 3. Staffel), und wenn wir beide wieder kommen, gucken wir die erste Folge der 4. Staffel. In der geht es nämlich darum, das die beiden Gilmore Girls grad von ihrer Rucksack-Tour durch Europa wieder kommen. Hihi, passt irgendwie, ne? :)
Als ich also am nächsten Morgen früh zeitig aufstehen musste, merkte ich schon, das es mir überhaupt gar nicht gut ging. Mir war total schlecht und ich fühlte mich schlapp. Hab mich dann aber natürlich trotzdem fertig machen müssen. Als allerdings mein Vater kam, um mich abzuholen, saß ich auf der Treppe und konnte mich nicht rühren. Ich hätte in dem Moment nicht ins Auto steigen können, so schlecht ging es mir, und das obwohl ich doch nach Schweden fliegen wollte :(Naja, ich hab mich also nochmal hingelegt, und nach einer Stunde hab ich es dann nochmal versucht. Mir war zwar immer noch total übel, aber irgendwie musste ich ja zum Flughafen kommen. Die Fahrt war dann auch dementsprechend bescheiden, hab so viel wie möglich versucht zu schlafen, und es ging dann immer ein bisschen besser. Bei der Zeit wo wir ankamen, ging es mir schon wesentlicher besser als am Morgen, nicht gut, aber immerhin konnte ich ins Flugzeug einsteigen. Das mit dem Online-Check-In war neu, und deswegen hatte ich ein bisschen Bammel, ob das auch alles so klappen würde. Aber das lief problemlos, genauso wie die Kontrolle, wo mein Handgepäck gecheckt wurde. Ich hatte ja Angst, das irgendwas so nicht durchgehen würde. Da im Internet stand, das man wirkich nur 1 Handgepäckstück haben dürfte, und auch Handtaschen, Laptops, etc. nicht extra durchgehen würden, hatte ich auch alles so gepackt, das alles in den Rucksack passen würde. Da ich aber am Flughafen nicht ständig meinen Pass bzw. Boardkarte aus- und einpacken wollte, habe ich dann noch kurz vorher, die Gürteltasche rausgeholt und umgemacht. Auch das war bei der Kontrolle kein Problem, obwohl das im Internet komplett anders stand. Aber nachdem ich dann zwei Männer mit jeweils 2 (!!!) Koffern als Handgepäck gesehen hatte, dachte ich mir auch, das das ja alles heißer gekocht als gegessen wird ;)
Der Flug war ganz gut, eben ein Kurzstreckenflug. In Schweden angekommen war keiner am Flughafen, also bin ich raus. Und da kamen auch schon meine beiden Mädels :) Und alles war wie früher!!!! Wir sind dann nach herrlichen Umwegen und Lachern, wo wir langfahren sollten, doch gut bei Sara angekommen. Dort hab ich dann nur schnell meine Sachen abgeladen, und wir sind sofort weiter zum Konzert „Gospel pa Götaplatsen“. Ich hab mich sooo gefreut, das endlich mal wieder zu sehen! Das Konzert war dann weniger gut, also zumindest war unseres um Längen besser ;) Aber es war trotzdem sehr schön und lustig mit den anderen. Wir haben viel gelacht und getanzt. Dann wollten wir noch mit einigen was essen gehen, aber da ich ja schon den ganzen Tag so übel rumhing, sind Sara und ich dann lieber nach Hause gefahren. Dort hab ich ihr dann erstmal ihr Geschenk gegeben, hat sie sich sehr drüber gefreut! Danach gabs noch ein kleines Sandwich, damit ich überhaupt was gegessen hatte an dem Tag. Und nach einer schnellen Dusche, gings dann auch ins Bett. Da haben wir dann noch ein wenig geschwatzt, sind dann aber doch recht schnell eingeschlafen.
Am Donnerstag haben wir es ruhig angehen lassen, lange geschlafen und in Ruhe gefrühstückt. Nach einer kleinen Internet-Session bin ich dann auch los Richtung Stadt. Eigentlich wollte ich ein paar Caches versuchen, aber das konnte man bei dem Trubel der grad wegen dem Kulturkalaset los war, voll vergessen. Hab dann noch schnell meine Buskarte aufgeladen und mich dann schon mit Emilia getroffen. Es gab lecker Eis!!! Mjukglass med caramelströssel – so hieß das glaub ich. Soooo lecker, aber mjuk heißt sowas wie soft, und von daher wars eh schon sehr flüssig, und ist dann auch recht schnell geschmolzen. Von daher wars ein wenig mühsam das zu essen, aber trotzdem extrem lecker! Da es mir ja aber immer noch nicht so sehr gut ging, und ich auch wenig gegessen hatte, merkte ich dann schnell die Ausmaße dessen, und bekam Bauchschmerzen. Kurze Zeit später haben wir uns dann noch mit den anderen Mädels getroffen und sind gemeinsam in ein Cafe gegangen. Dort gabs dann für mich nur einen Tee, aber das Wiedersehen mit den anderen war sehr schön :) Danach bin ich dann aber auch recht schnell wieder heim, da ich mich ja immer noch schwach fühlte. Sara und ich haben dann abends noch „König der Löwen II“ geschaut, sooo schön, und uns zwischendurch noch eine Kleinigkeit bei Mc Donalds geholt. Am Freitag sind wir dann früh zu IKEA gefahren, wo ich überraschenderweise nichts für mich gefunden habe!!!!!!! Ich kam nicht drüber weg, also das ich aus IKEA mit leeren Händen rausgehe, gabs auch noch nicht, hihi. Danach sind wir aber noch in ein nahegelegenes Einkaufszentrum gelaufen, wo ich einen Tierladen entdeckt habe, und dort habe ich dann ein paar Schokodrops für Hugo und Willy gekauft :) Mittags sind wir dann wieder heim, und da fühlte ich mich schon komisch und schlapp, also krank. Eigentlich wollte ich mich am Nachmittag mit Anna treffen, aber die musste leider absagen, weil sie auch krank war, was mir nicht so ungelegen kam, weil es mir ja auch nicht so gut ging. Zu Hause angekommen bin ich dann erstmal recht schnell eingeschlafen, brauchte ich also irgendwie. Eigentlich wollten wir am Abend zu Klara&Petter, aber auch das haben wir abgesagt, weil ich mich nicht fühlte. Haben dann stattdessen zwei Filme geschaut, und zwischendurch überbackenes Toast gegessen. Leeecker, wenn es doch nur nicht Kümmelbrot gewesen wäre – bäääh. Aber das hatte ich vorher nicht gesehen, leider. Aber wirklich schlimm war das nicht, war trotzdem lecker.
Am Samstag sind wir dann in aller Herrgottsfrühe, nämlich um 7 Uhr und das im Urlaub, aufgestanden, haben kurz gefrühstückt und sind dann mit Bus, Fähre und nochmal Bus nach Öckerö gefahren. Dort angekommen haben wir gleich den ersten Cache mitgenommen und sind dann zu Sara’s Hause gegangen. Dort war schon die ganze Familie versammelt, also ihre Eltern und ihr Bruder mit Frau und Kindern. Der Vater war am Morgen Krabben fischen und die haben die dann da gekocht. Ich mein, ich habs mal gesehen, gut, aber werds bestimmt nie selber machen ;) Dann sind wir auch recht schnell los, zu meinem nächsten Cache. Wir haben die Kinder mitgenommen, die sind an den Strand und ich bin den Berg hochgeklettert. Muahahaaaa! Das war so cool! Als ich ca auf der Hälfte war, kam Sara’s Bruder und wollte mal schauen, wie es mir so erging. Und ich hab dann erstmal nach unten geschaut und hab gesagt, das ich gar nicht weiss, wie ich da wieder runterkomme. Darauf meinte er, er weiß nicht mal wie er darauf kommen soll, hihi. Dann ging er wieder und ich bin weiter geklettert. Und als ich fast oben war, steht er plötzlich vor mir, ganz oben auf dem Berg und meint nur so, das er da hinten einen ganz einfachen Weg entdeckt hat. Aha, toll!!! Warum müh ich mich dann ab, hmpf! Aber ich war trotzdem soooo stolz, das ich da hochgeklettert war, und das war das Wichtigste :) Der Cache war dann auch relativ schnell gefunden. Nachdem ich gefühlte tausend Fotos von der tollen Aussicht gemacht hatte, sind wir den leichten Weg runter, und den Mädels hinterher gegangen. Die waren samt Kindern schon vorgegangen, weil sie noch was einkaufen wollten. Als wir dann im Haus wieder ankamen, gabs Mittag und danach haben sich alle zum Mittagsschlaf hingepackt, kam mir nur recht ;) Hab aber nicht sooo lange schlafen können, und hab dann mit Sara Beeren gepflückt, d..h. sie hat sie gepflückt und in eine Schüssel gepackt und ich hab gepflückt und die leckeren Johannisbeeren in meinen Mund gepackt :) Eigentlich bestand der ganze Tag aus relaxen und rumhängen und nichts machen – toll war das!!! Wir haben dann auch bald das Abendessen vorbereitet, was sich als soooooooooo lecker herausgestellt hat – Wahnsinn!!! Es gab als Vorspeise grünen Spargel mit Speck umwickelt, und das ganze gegrillt. Und dann Hähnchen gegrillt, mit rohem Gemüse und Dip – mmmmmmmmmmmmmmmmh!!!!!! Danach haben wir weiter rumgehangen und erzählt. Später sind wir dann rein, und haben noch ein bisschen erzählt, bis wir dann so gegen halb zehn los zum Bus sind, und es ging zurück in die Stadt.
Sonntag früh ist Sara dann nochmal Beeren pflücken gegangen und ich bin ein bisschen drin geblieben, war ein bisschen im Internet. Am Nachmittag wollte ich mich eigentlich mit meinen früheren Au Pair Jungs treffen, das hat aber leider nicht geklappt. Dann hab ich mir ein paar Caches rausgesucht und bin nach Fiskebäck gefahren, weil ich mich da am Abend eh mit Emilia treffen wollte. Das alles war aber ein großer Einfall, das will ich jetzt hier gar nicht genauer erläutern. Nachdem es dann auch noch in Strömen geregnet hat, bin ich dann mit dem Bus zu Frölunda Torg ein bisschen einkaufen gefahren. Nachdem dann auch die Absage von Emilia kam, das es ihr nicht gut ging, hab ich noch ein bisschen warten müssen, weil Sara ja am Nachmittag geschlafen hat um in der Nacht arbeiten zu können. Bin dann aber auch bald wieder zurück. Dort angekommen hab ich noch ein bisschen mit Sara gequatscht. Als sie dann los ist, hab ich geduscht und bin danach an den Computer. Hab ein bisschen Serie geguckt, geskypt und einfach ein bisschen im Internet geschaut.
Montag morgen wollt ich dann früh los, weil Sara um 8 Uhr kam und ich sie nicht wecken wollte, wenn ich später aufstehen würde. Also bin ich dann los und hab in der Stadt nochmal versucht zu cachen, diesmal mit mehr Erfolg ;) Hab mich dann bald auch mit Anna getroffen und wir sind erstmal frühstücken gegangen, weil die Geschäfte in Schweden erst um 10 aufmachen – alle!!!! Tsss, sowas aber auch, das wusste ich gar nicht mehr. Dann sind wir aber doch shoppen gegangen. Und dafür das Anna gesagt hat, dass sie gar nicht viel kaufen will, hat sie aber ganz schön zugeschlagen. Für mich gabs nochmal einen Packen Hello Kitty Strümpfe, ein paar Armbänder und einen Ring! Mittags haben wir uns dann mit meinen früheren Au Pair Jungs getroffen, ich war ganz schön aufgeregt vorher, aber es lief dann alles gut und es war schön sie wieder zu sehen! Der Kleine hat sich super gemacht und ist immer noch so süß wie früher :) Danach bin ich dann recht schnell heim, und ab gings mit Sara für abends einkaufen, da sollte nämlich Besuch kommen. Danach hab ich nochmal ne Weile geschlafen und wir haben das Essen vorbereitet. Ich durfte aber nichts anfassen, weil ich ja krank war, also hab ich nur daneben gesessen, Sara zugeguckt und sie unterhalten ;) Bald kamen dann auch Aaron&Stina, Lisa und Anna. Wir hatten einen schönen Abend, es war schön alle wiederzusehen, bzw Stina kennenzulernen, und auch wenn ich nicht sooo viel geredet habe, weil es mir immer noch nicht so sehr gut ging, hatten wir viel Spaß.
Am Dienstag haben wir dann nur noch Wäsche gewaschen und danach bin ich nochmal kurz in die Stadt um mich mit meinen geliebten losen Süßigkeiten zuzudecken. Fast 1 ganzes kg hab ich genommen, plus eine kleine Hello-Kitty-Sache, hihi :) als ich zurückkam, hab ich fertig gepackt und schon ging es los zu Klara&Petter. Eigentlich war ein Essen zu viert geplant, dachte ich. Aber Klara hatte da andere Ideen, sie hatte ein Überraschungsessen mit mehreren vorbereitet :) Danach hat sie mich dann zusammen mit Sara zum Flughafen gefahren und nach zwei Verabschiedungsbildern musste ich auch schon los.
Das war’s also …. 1 Woche Schweden!!! Und als nächstes kam London, dazu aber mehr im nächsten Beitrag ;)

Advertisements

Über eure Kommentare freue ich mich natürlich jederzeit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s