17 Tage – 4 Länder – 1 Rucksack

Vorbereitungen:

03.08.2010:
„Über Musik zu reden ist wie über Architektur zu tanzen.“ (Frank Zappa)

Vor fast genau 4 Jahren durfte ich in Schweden an einem ganz besonderem Ereignis teilnehmen!!!! Ich hab in einem Chor gesungen – mit 400 Schweden! Das allein war schon Wahnsinn 
Station 1: Wir haben am Nachmittag im Ullevi-Stadion zum Abschluß der Leichtathletik-EM 2006 gesungen.
„Das Ullevi-Stadion ist ein Mehrzweckstadion in Göteborg. Es hat das größte Fassungsvermögen aller schwedischen Stadien, nämlich 43.200 Plätze bei Fußball- und Leichtathletikveranstaltungen und rund 59.000 Plätze bei Konzerten und ähnlichen Veranstaltungen, wobei 25.000 Stehplätze auf den Rasen und die Kampfbahn entfallen.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Ullevi)
Station 2: Am Abend haben wir dann auf dem Götaplatsen mitten in Göteborg gesungen.
„Der Götaplatsen ist einer der bedeutendsten öffentlichen Plätze in Göteborg am südlichen Ende der Kungsportsavenyn (dt. Königstorallee). Er wurde 1923 anlässlich der Feierlichkeiten zum 300-jährigen Stadtjubiläum eingeweiht.
Rund um den Götaplatsen befindet sich das kulturelle Zentrum Göteborgs: Dazu zählen die Konzerthalle (Spielstätte der Göteborger Symphoniker), das Kunstmuseum, das Stadttheater und die Bibliothek. Im Zentrum des Platzes befinden sich die acht Meter hohe Bronzefigur und der Brunnen des Meeresgottes Poseidon, welche von Carl Milles erschaffen wurden.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Götaplatsen)
Hier gibts ein Bild dazu: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:G%C3%B6taplatsen_01.JPG&filetimestamp=20051217135122
Der ganze Platz plus die Straße runterwärts, die man sieht, waren voll!!! Es war der totale Hammer!!!
Und die Musik erst!!! So tolle Musik in so nem tollen Chor zu singen – mir fällt nicht mehr dazu ein als WAHNSINN!!!!!!!!! :)
Warum erzähle ich euch das alles? Weil ich das Glück habe, das genau in der Woche, in der ich dies Jahr in Schweden bin, dieses Konzert wieder stattfindet. Am Mittwoch, wenn ich ankomme, werde ich vom Flughafen direkt zum Götaplatsen fahren und diesen Musikgenuß wieder einmal genießen!
(http://www.gbg-gospel.se/gotaplatsen.asp)
Schöner kann ein Urlaub nicht beginnen!!!
Am Donnerstag werde ich dann als Überraschungsgast auf Klara’s und Johanna’s Geburtstagsparty auftauchen!
Dann werde ich wohl noch ein paar Tage mit Sara auf „ihre“ Insel fahren >>> Öckerö.
„Öckerö ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und in der historischen Provinz Bohuslän. Der Ort ist zugleich Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.
Der Name Öckerö bezeichnet zugleich die Insel, auf der der Ort liegt. Sie liegt im nördlichen Schärenhof Göteborgs. Auf die Insel gelangt man von der Nachbarinseln Hönö und Hälsö, die über eine Brücke mit Öckerö verbunden sind. Von Hönö aus gibt es kostenlose Fähren des Vägverkets nach Lilla Varholmen auf Hisingen.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Öckerö)
Am Montag gibts dann ein kleines gathering (Wie sagt man das auf Deutsch?). Sara hat mir angeboten, dass ich ein paar Leute einladen darf und da ja auch Montag der letzte Tag ist, wo ich da bin, werde ich das gleichzeitig als kleine Goodbye-Party verkaufen ;)
Und dann gibts natürlich noch traditionell einen Anna-Steffi-Day mit shoppen, essen und Film gucken – can’t wait!!!!
Für London habe ich den Plan jetzt auch fertig. Natürlich ziehen wir das volle Touri-Programm durch! Außerdem habe ich Film-Stationen eingebaut: Notting Hill, Love Actually, London wir kommen!!
Jetzt werd ich mich noch an Dublin und Edinburgh machen!

25.07.2010:
„Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.“ (Samuel Butler)

Heute ist endlich die grobe Urlaubsplanung fertig geworden!!!! Puh, was bin ich erleichtert, aber wirklich – das war harte Arbeit! Es stehen jetzt alle Hostels, Touren, Locations, etc.
17.08.10 – 20.08.10 LONDON:
Unser Hostel: http://www.st-christophers.co.uk/london-hostels/london/london-bridge/orient-expresso/oasis-photos – Jap, es ist ein women only hostel!
Von da aus laufen wir nur ca. 20 Minuten zur Tower Brigde – voll toll!!!!
Zusätzlich haben wir Tickets für Madam Tussauds und dem Musical „König der Löwen“ *freu* (Ich liebe doch Musicals so!!!)
20.08.10 – 23.08.10 DUBLIN/IRLAND:
Hostel steht, ist aber nichts besonderes. Auch sonst haben wir dafür noch nichts genaueres geplant, kommt aber noch. Im Großen und Ganzen soll Dublin/Irland einfach nur genossen werden, um das Land richtig kennenzulernen!
23.08.10 – 29.08.10 EDINBURGH/SCHOTTLAND:
Die ersten zwei Nächte sind wir hier in nem Hostel direkt am Meer =) Natürlich wollen wir auf jeden Fall die Burg von Edinburgh besichtigen, von der man ja so viel hört. Da wollen wir uns nun selbst überzeugen!
„Das Schloss Edinburgh Castle gilt als eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands. Es steht im Zentrum von Edinburgh auf dem Castle Rock.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Edinburgh_Castle)
Danach machen wir dann eine zweitägige Tour durch Schottland >> http://www.heartofscotlandtours.co.uk/magical_highlands.php?prod=Tour-6 Highlight wird das Loch Ness mit dem Urquhart Castle, was mich schon auf den Bildern total fasziniert hat. Schlafen werden wir dann in der Haupstadt der Highlands – Inverness. Am nächsten Tag gehts wieder Richtung Edinburgh, u.a. mit Halt in St. Andrews. Und da freu ich mich auch schon sehr drauf!
„St Andrews ist eine Kleinstadt an der Ostküste Schottlands (Grafschaft Fife), die 1620 zur königlichen Stadt erkoren wurde. Sie ist vor allem für ihre traditionsreiche Universität und als Heimat des Golfsports berühmt. Außerdem ist sie mit ihrer malerischen Lage an der Nordsee ein lohnendes Ziel für Touristen. St Andrews hatte im Jahr 2006 16.695 Einwohner[1], von denen ein gutes Drittel Studenten der Universität waren.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/St_Andrews)
Danach haben wir nochmal 2 Tage in Edinburgh, nochmal im selben Hostel. Einen Tag davon wollen wir zu North Berwick.
„North Berwick ist eine kleine schottische Küstenstadt mit etwa 6400 Einwohnern (Schätzung 2004[1]) in East Lothian am südlichen Ufer des Firth of Forth. Die etwa 40 km von Edinburgh entfernte Kleinstadt etablierte sich im 19. Jahrhundert, aufgrund zweier Buchten mit Sandstrand, als beliebter Ferienort und blieb es bis heute.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/North_Berwick)
Die letzte Nacht werden wir durchmachen, weil unser Flieger recht früh geht. Mal sehen vielleicht setzen wir uns ja irgendwo an den Strand oder so…

Advertisements

Über eure Kommentare freue ich mich natürlich jederzeit

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s